Menu

Hier findest du alle Informationen zu den Sicherheitsvorkehrungen im Unterricht bezüglich des Corona Virus.

Lesezeit: 3 Minuten
Wiederuafnahme Unterricht nach Corona

[Update 4. Juni 2020]

Das Bundesamt für Sport hat eine Rahmenvorgaben für den Sport veröffentlicht in dem die neuen Bestimmungen ab dem 6. Juni beschrieben werden. Das Dokument kann hier heruntergeladen werden. Die grössten Änderungen sind, dass die Personenbeschränkung pro Quadratmeter aufgehoben wurde und neu nur noch eine Empfehlung ist. Auch ist der Kontakt erlaubt, somit können Korrekturen wieder im Unterricht eingebaut werden. Weiterhin gelten natürlich die Schutz- und Hygienemassnahmen. Was immer noch vorgeschrieben ist, dass eine Teilnehmerliste geführt werden muss um eine Nachverfolgung zu gewährleisten. Diese Liste wird nach 14 Tagen gelöscht und darf nur für das Contact Tracing verwendet werden. Somit ist wieder mehr oder weniger normaler Unterricht möglich.


An der Pressekonferenz des Bundesrates vom 29. April 2020 wurde entschieden, dass Trainings im Breitensport ab dem 11. Mai 2020 wieder erlaubt sind. Dies betrifft auch die Taiji Schulen in der Schweiz. In diesem Artikel werde ich darauf eingehen, was das für die Chen Taijiquan Schule in Chur Graubünden bedeutet und wie ich gedenke die Sicherheitsbestimmungen umzusetzen.

Am 15 .Mai 2020 werde ich den Präsenzunterricht in Chur und Flims/Laax unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen des BAG wieder aufnehmen. Die Schweizerische Gesellschaft für Qigong und Taijiquan hat ein Schutzkonzept ausgearbeitet welches von Herrn Walter Mengisen, Stv. Direktor BASPO, genehmigt wurde. An diesem orientiere ich mich auch. Darin wird festgehalten wie die Hygienevorschriften, Raumgrösse, Teilnehmerzahl und Inhalte sein müssen. Das ganze Konzept kann hier heruntergeladen werden. Ich möchte nun jedoch die wichtigsten Punkte nochmals kurz erläutern, bei Fragen, zögere nicht mich zu kontaktieren.

Selbsteinschätzung

Wichtig ist, dass sich jede/r wohl fühlt, darum ist es wichtig, dass jede/r für sich selber einschätzen kann ob man bereit ist am "normalen" Training wieder teilzunehmen. Wenn man zur Risikogruppe gehört, wegen dem Alter oder Erkrankungen, dann rate ich noch abzuwarten. Der 8. Juni 2020 wird der nächste Schritt sein wo Lockerungen in Kraft treten werden.

Auch wenn jemand Symptome einer Erkrankung aufzeigt oder sich schlecht fühlt, dann bitte nicht am Training teilnehmen damit die anderen nicht gefährdet werden. Denke, dass dieser Punkt selbstverständlich ist.

Hygienevorschriften und Abstand

Es ist mein Bestreben eine optimale Umgebung zu schaffen in welcher wir gut trainieren können, darum lege ich ein besonderes Augenmerk auf die Hygiene und das Einhalten des Abstandes von 2 Metern.

  • Ich werde sicherstellen, dass es so wenig Berührungspunkte wie möglich mit Türen, etc. gibt. Es wird auch ein Desinfektionsmittel zur Benutzung bereitstehen, es ist jedoch zu empfehlen das eigene mitzunehmen.
  • Jeder Teilnehmer hat einen Abstand von 2 Metern zu den anderen sicher zu stellen.
  • Wenn es möglich ist, dann bitte schon in den Trainingskleidern erscheinen, würde die Garderobe gerne nicht benutzen. Sie ist jedoch geöffnet.
  • Ein Mundschutz ist nicht vorgeschrieben, wer jedoch will kann gerne mit einem trainieren.
Sicherheitsbestimmungen BAG

Teilnehmerzahl und Raumgrösse

Das Schutzkonzept sieht vor, dass pro Teilnehmer 10 Quadratmetern Raumgrösse berechnet werden muss. Es ist auch vorgesehen, dass mehrere Gruppen in der Grösse von max. 5 Personen getrennt im gleichen Raum trainieren können. Da der Schellenurslisaal 90 m2 Fläche aufweist, können wir uns in zwei Gruppen mit max 4 Personen organisieren. Die Gruppen werden dabei mit einer Markierung am Boden auseinander gehalten. Diese Raumaufteilung ist im Schutzkonzept noch genauer beschrieben.

Trainingsinhalte

Im Chen Taijiquan sind Korrekturen der Körperstruktur ein wesentlicher Bestandteil des Trainings, jedoch werde ich diese bis auf weiteres unterlassen um den Sicherheitsabstand zu jeder Zeit zu gewährleisten. Es gibt noch weitere Punkte an denen wir arbeiten können :-)

Schlussbemerkung

Damit eine Rückverfolgung der Verbreitung des Covid 19 Viruses sichergestellt werden kann, werde ich den Namen sowie die Adresse und Telefonnummer der Teilnehmer aufnehmen. Diese Daten werde ich nicht weitergeben, ausser zur Auswertung wenn von einem Gesundheitsamt angefordert. Auch werde ich das Sicherheitskonzept am Trainingsort auflegen. Bei all dem Rummel ist es mir ein Anliegen, dass die Teilnehmer sich zu jedem Zeitpunkt sicher fühlen und wir gleichzeitig in einem angenehmen Umfeld trainieren können. Darum lege ich auch festen Wert auf die Eigenverantwortung jeder einzelnen Person. Wenn sich jemand dem nicht gewachsen fühlt und noch warten will mit der Aufnahme des Trainings, geht das natürlich in Ordnung.

Da die Online Trainings mit Zoom sehr gut funktioniert haben, bin ich mir am überlegen, dies in einer Form weiter zu verfolgen. Informationen dazu folgen.

Diese spezielle Zeit ist eine Herausforderung für alle, jedoch bin ich überzeugt, dass wir bisher einen guten Job gemacht haben und dies ein weiterer Schritt ist zurück zur Normalität. Darum, bleib gesund und liebe Grüsse, euer Allon.