Hier findest du alle Informationen zu den Sicherheitsvorkehrungen im Unterricht bezüglich des Corona Virus.

Lesezeit: 3 Minuten
Wiederuafnahme Unterricht nach Corona

An der Pressekonferenz des Bundesrates vom 29. April 2020 wurde entschieden, dass Trainings im Breitensport ab dem 11. Mai 2020 wieder erlaubt sind. Dies betrifft auch die Taiji Schulen in der Schweiz. In diesem Artikel werde ich darauf eingehen, was das für die Chen Taijiquan Schule in Chur Graubünden bedeutet und wie ich gedenke die Sicherheitsbestimmungen umzusetzen.

Lesezeit: 1 Minute
Corona Virus Taiji

[Update 7. Mai 2020]

Nach einigen Abklärungen ist nun klar, dass ich das Präsenztraining in Chur und Flims am 15. Mai 2020 wieder aufnehmen kann. Natürlich unter Berücksichtigung der Sicherheitsvorschriften. Habe diese in einem Artikel niedergeschrieben. Somit ist das Online Training vorerst zu Ende. Natürlich gilt immer noch die Ausserordentliche Lage und es können wieder Änderungen eintreten.

Lesezeit: 5 Minuten
Aufmerksamkeit im Taiji

Da Ablenkung im Alltag allgegenwärtig ist in der heutigen Zeit rücken Themen wie Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Intention und Konzentration wieder in den Vordergrund. In diesem Artikel werde ich auf die mentalen Aspekte im Taijiquan eingehen und erläutern warum diese automatisch mit dem Training gefördert werden.

Lesezeit: 4 Minuten
Taiji was für mich

Immer wieder bekomme ich Anfragen von Interessierten, welche unsicher sind ob Taiji was für sie ist. Es sei schwierig sich ein Bild zu machen und klare Informationen zu erhalten. Auch steht oft der Vergleich mit Yoga im Raum. In diesem Artikel werde ich ein paar Hinweise geben, die für die Orientierung hilfreich sind.

Lesezeit: 2 Minuten
Reguläres Training

Seit dem Mai 2019 habe ich verschiedene Einführungskurse gegeben, welche einen Einblick in das Chen Taijiquan gegeben haben. Mit dem Start von 2020 werde ich nun in das reguläre Gruppentraining übergehen. Der Ablauf einer Trainingseinheit ändert sich dabei nicht, wir üben wie gewohnt die Basisübungen und Formelement am Mittwoch Abend.

Lesezeit: 5 Minuten
Training in Mongolia

Jeder Mensch hat verschiedene Beweggründe warum sie oder er sich für Taijiquan interessiert. Einige suchen was um den Alltagsstress auszugleichen, andere wegen der Gesundheit oder weil man die Kungfu Filme liebt, wo die Alten mit ihren langen Bärten mit Geschmeidigkeit jeden Gegner besiegen. Hat man sich überwunden mal bei einem Schnupperkurs mitzumachen, wird recht schnell klar ob Taiji (lasse ab jetzt das quan weg) was für einen ist oder nicht. Wenn der Entschluss gefasst wurde Taiji weiterzuverfolgen beschreitet man einen Weg der von Fortschritt, Umwegen, Hindernissen und neuen Erkenntnissen geebnet ist.

In diesem Blog Post möchte ich nicht auf die Levels der Taiji Fähigkeiten eingehen, da jeder Stil und Abstammungslinie seine eigene Version hat. Vielmehr geht es mir darum die verschiedene Phasen des Taiji Fortschrittes zu erläutern, die ich bei mir und anderen beobachtet habe.

Lesezeit: 5 Minuten
Chenjiagou 2007

Chenjiagou ist der Heimatort der Chen Familie, wo im 17. Jahrhundert deren Taijiquan System von Chen Wangting entwickelt wurde. Das Dorf liegt westlich der Millionenmetropole Zhenzhou, etwa 700 Kilometer von Peking entfernt, und zählt ungefähr 3000 Einwohner. In diesem Artikel möchte ich kurz meine Erfahrungen und Gedanken zu der Veränderung zwischen 2007 und heute schildern.

Lesezeit: 3 Minuten
Modularer Taiji Unterricht

Das Chen Taijiquan hat klare Anforderungen an die Körperstruktur und Bereiche des Körpers um dessen Potential zu entfalten. Diese Anforderungen wurden in jeder Generation weiterentwickelt und verfeinert und bilden heute ein unverzichtbarer Teil des Taijiquan Trainings. Dabei ist nicht die Rede von magischen Geheimnissen, sondern es sind dies Orientierungspunkte um die inneren Aspekte dieser Kampfkunst zu entfalten. Diese Anforderungen sind theoretischer Natur und werden im Formtraining praktisch umgesetzt. Somit wird schnell klar, dass Taijiquan nicht nur aus choreografisch einstudierten langsamen Bewegen besteht, welche die Entspannung fördern sollen, sondern es eine strukturierte Bewegungsmethode ist mit einem klaren Konzept.

Lesezeit: 1 Minute
Sommer Taiji im Rock Resort

Nachdem der Frühlingskurs erfolgreich gestartet ist, kann ich mit Freude verkünden, dass ich nun auch in Laax unterrichten werde. Die Laax School betreibt im Winter die offizielle Snowboard- und Ski-Schule und hat im Jahr 2018 das erste mal auch noch Yoga Kurse angeboten. Dies mit grossem Erfolg und nun wird das Angebot ausgebaut. Im Sommer 2019 wird zusätzlich noch Taiji von mir unterrichtet. Natürlich auch in der Tradition der Chen Familie.

Lesezeit: 5 Minuten
China 2019

Vom 21. April bis 12. Mai 2019 war ich in China um mein Taiji zu vertiefen. Ich liebe dieses Land und habe es nun seit über 10 Jahren wieder mal besucht. Eigentlich eine viel zu lange Pause. Die ersten paar Tage verbrachte ich in Peking um den Jetlag auszukurieren und mich wieder an die Menschen und deren Kultur zu gewöhnen. Ich verbrachte viel Zeit in den Parks um zu trainieren und das Essen zu geniessen. Muss sagen, dass sich Peking in den Jahren stark gewandelt hat. Als Langnase kann man sich mittlerweile gut bewegen, es ist vieles in Englisch angeschrieben und sie haben mehr Fantasie, wenn es um das Interpretieren meines Hobby Chinesisch geht.