Menu

Hier findest du alle Informationen zu den Sicherheitsvorkehrungen im Unterricht bezüglich des Corona Virus.

Lesezeit: 2 Minuten

Ab dem 17. Oktober 2020 gilt eine neue Maskenpflicht in ganz Graubünden und ab dem 29. Oktober strengere Massnahmen wegen der raschen Corona Virus Verbreitung. Was bedeutet das für den Unterricht an der Chen Taijiquan Schule Graubünden?

Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass sich alle im Unterricht wohl und sicher fühlen, von dem her haben wir schon länger gewisse Vorkehrungen getroffen. Seit anfangs Oktober wahren wir im Unterricht den Abstand von 1.5 Metern. Zusätzlich verzichte ich auf Korrekturen. Das Partnertraining, wie Anwendungen oder Push Hands, ist vorerst auch auf Eis gelegt bis sich die Lage wieder normalisiert hat. Ich bin mir bewusst, dass dies wichtige Elemente des Unterrichtes sind aber momentan gilt es einen Lockdown und vor allem eine Quarantäne der Teilnehmer des Unterrichtes zu verhindern.

Maskenpflicht gilt nun auch in den Umziehräumen in Chur und Flims, jedoch nicht im Trainingsraum selber, da wir den Abstand von 1.5 Metern einhalten. Auch haben wir genügen Platz um die vorgeschriebenen 4m2 Raum pro Teilnehmer zu gewährleisten. Darum bitte den Trainingsraum nur einzeln betreten. Von dem her ist auch zu empfehlen schon in den Trainingskleidern zum Unterricht zu kommen.

Zu den Hygieneempfehlungen wie Hände waschen oder desinfizieren muss glaube ich nichts mehr gesagt werden, das kennen wir nun schon zu genüge. Die Türen und Fenster werde ich öffnen und schliessen, damit keine unnötigen Berührungspunkte entstehen. Auch wird immer gelüftet für eine gute Luftzirkulation. Wenn jemand die bekannten Symptome einer Covid-19 Erkrankung hat, dann bitte zu Hause bleiben.

Dadurch werde ich den Einführungskurs und intensiv Workshop im November absagen, weil es keinen Sinn macht diese ohne Anwendungen und Push Hands durchzuführen.

Alles in allem kann ein relativ normaler Trainingsbetrieb aufrecht erhalten werden, da die neuen Massnahmen zum grossen Teil das Verhalten im öffentlichen Raum betreffen und einen geregelten Trainingsbetrieb für kontaktlose Sportarten ermöglichen. Ich hoffe wie soviele, dass wir bald wieder zur Normalität zurück können!