Menu
Covid-19 deer Chen Taiji Schule Chur

Seit dem Frühling 2020 zwingt uns der Covid-19 Virus zu einschneidenden Massnahmen des alltäglichen Lebens. Dies betrifft auch Sport-und Freizeitbetriebe wie die Chen Taiji Schule Graubünden. Um einen klaren Überblick zu haben findest du in diesem Artikel Informationen zur aktuellen Situation und dem zeitlichen Verlauf seit dem Ausbruch im Frühling 2020.

Stand 17. Februar 2022

Alle Massnahmen wurden aufgehoben und es kann wieder im gewohnten Rahmen mit Kontakt trainiert werden. Auch ist keine Maskenpflicht im Umkleideraum notwendig.

Timeline

Alle Massnahmen wurden aufgehoben und es kann wieder im gewohnten Rahmen mit Kontakt trainiert werden. Auch ist keine Maskenpflicht im Umkleideraum notwendig.

Die Massnahmen wie 2G+ werden bis Ende März verlängert. Dies bedeutet, dass der Unterricht weiter ausfällt. Für die bisherigen Unterrichtsteilnehmer/innen wird ein Alternativprogramm angeboten. Schnupperstunden sind leider nicht möglich und der Einführungskurs wird auf Mitte März verschoben.

Die Massnahmen zeigen keine Wirkung und von nun an gilt 2G+ um im gewohnten Rahmen trainieren zu können. Darum setzten wir den offiziellen Trainingsbetrieb aus bis am 26. Januar wenn die Zertifikatspflicht aufgehoben wird.

Die Verschärfung nimmt weiter ihren Lauf. Es gilt neu eine Zertifikatspflicht im Training.

Der Bundesrat verschärft die Massnahmen weitet die Zertifikatspflicht aus. Für öffentliche Einrichtungen wie Kinos, Hallenbäder oder Fitnesszentren ist ein Zertifikat erforderlich. Trainingsgruppen bis zu 30 Leute sind von der Regel jedoch ausgenommen, was bedeutet, dass in unserem Unterricht kein Zertifikat erforderlich ist.

Da mittlerweile alle die sich impfen wollen geimpft sind, kann im 2. Semester wieder in normaler Gruppengrösse trainiert werden. Auch trainieren wir wieder vereinzelt mit Körperkontakt, jedoch immer die gleichen Leute zusammen, um eine Durchmischung zu verhindern. Die Maskenpflicht wurde im Treppenhaus und Umzieheraum aufgehoben, wenn gewünscht, kann jedoch weiter eine getragen werden.

Es wird weiter gelockert. Pro Person muss eine Fläche von 10 m2 zur Verfügung stehen wenn ohne Maske trainiert wird und gelüftet werden kann. Swisswushu, Dachverband für Chinesische Kampfkünste und Mitglied von Swiss Olympic, hat ein Schutzkonzept erarbeitet an welchem ich mich orientiere.

Es wird mit einer reduzierten Gruppengrösse trainiert, damit genügen Platz vorhanden ist für alle Teilnehmer.

Training in Innenräumen ist wieder erlaubt. Pro Person muss eine Fläche von 10 m2 zur Verfügung stehen wenn mit Maske und 15m2 wenn ohne Maske trainiert wird. Da unser Trainingsraum in Chur genügend gross ist, können wir in Gruppen mit max 5 Personen ohne Maske trainieren. Schweiz Yoga hat dies in seinem Schutzkonzept gut zusammengefasst.

Da es immer noch nicht gestattet ist in geschlossenen Räume zu trainieren und nach den hervorragenden Erfahrungen im Sommer 2020, starten wir im April mit dem Outdoor Training auf der Quaderwiese. Es kann genügend Abstand eingehalten werden, somit werden alle Richtlinien des BAG erfüllt.

Die Fallzahlen steigen, darum werden alle Freizeiteinrichtungen geschlossen. In kleinen Gruppen von 5 Personen wäre Training im Freien möglich, jedoch ist es bei uns in Graubünden zu kalt um am Abend draussen zu trainieren. Hier findest du einen detaillierten Bericht dazu.

Es gilt eine erweiterte Maskenpflicht in der ganzen Schweiz. Neu muss eine Maske im Umziehraum getragen werden, jedoch noch nicht im Unterricht. Die Abstandsregel tritt auch wieder in Kraft, es muss ein Mindestabstand von 1.5 Meter zu anderen Teilnehmern gewährleistet sein. Somit setzten wir mit dem Partnertraining aus und Korrekturen gibt es auch nicht mehr. Hier findest du einen detaillierten Bericht dazu.

Es treten weitere Lockerungen in Kraft, zum Beispiel wird die Abstandsregel ganz aufgehoben. Auch ist Körperkontakt wieder möglich, somit können wir mit dem Push Hands und Anwendung Training weiterfahren. Da es das Wetter erlaubt, trainieren wir zwischendurch auch auf der Quaderwiese im Freien.

Präsenzunterricht ist wieder gestattet unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und einer Abstandsregel von 2 Metern zu anderen Trainierenden. Auch werden Präsenzlisten geführt, welche das Contact Tracing verbessern sollen. Das Konzept kann hier heruntergeladen werden und ein Bericht findest du hier.

Lockdown in der Schweiz, die Taiji Schulen werden geschlossen. Alle Kurse und Schnupperstunden werden in Chur und Flims abgesagt. Unterricht findet Online mit der Plattform Zoom statt. Hier findest du einen detaillierten Bericht dazu.